Chad Reed

  • Fahrrad: Yamaha YZ450F
  • Nationale Nummer: 22
  • Jahre PRO-Erfahrung: 18
  • Liebling Fox Racewear: Flexair Hifeye Navy/White
  • Größe der Ausrüstung: Helm - S, Jersey - M, Hose - 30, Stiefel - 9, Handschuhe - M
GEBURTSDATUM: 13-5-1994
GEBURTSORT: Crawley, London
AUFENTHALT: Frankreich
TEAM: FMD Team (Follow My Dream)
RIDER FOX TEAM SEIT 2015
Nationale Nummer: 22
Fahrrad: Yamaha YZ450F
TEAM: FMD Team (Follow My Dream)
Rider details
  • GEBURTSDATUM: 13-5-1994
  • GEBURTSORT: Crawley, London
  • AUFENTHALT: Frankreich
  • Jahre PRO-Erfahrung: 18
  • Liebling Fox Racewear: Flexair Hifeye Navy/White
  • Größe der Ausrüstung: Helm - S, Jersey - M, Hose - 30, Stiefel - 9, Handschuhe - M
  • RIDER FOX TEAM SEIT 2015
Der Australier Chad Reed gilt als einer der kühnsten und am meisten getriebenen Fahrer, der jemals die SX / MX-Szene beehrt hat. Er ist einer der meist dekorierten Fahrer in der Geschichte unseres Sports. Er riskierte alles und zog nach Europa, um mit seinen jungen Jahren den MXGP-Ruhm zu jagen, die ZIEGE Ricky Carmichael auf dem Höhepunkt seiner Karriere herauszufordern und in sich selbst zu investieren und die Dinge auf seine Art und Weise zu machen mit seinem eigenen Team in TwoTwo Motorsports. Reed hat alles gemacht.

Im Jahr 2001 verließ Reed seine Heimat Australien und erhielt sein Ticket nach Europa, um an der FIM 250cc MX World Championship teilzunehmen. Er war der erste Australier, der je einen MXGP gewann und am Ende seine MXM-Meisterschaftskampagne auf dem 2. Platz beendete. Später im selben Jahr hatte er seinen ersten Auftritt in den US-Medien, als er gegen den King of Supercross und seinen Kinderheld Jeremy McGrath beim Paris-Bercy Supercross kämpfte. Ab 2002 kam Reed in die USA und gewann in diesem Jahr seinen ersten SX-Titel in der 125ccm East Coast Supercross Series. Im nächsten Jahr machte Reed den Sprung in die erste 250ccm-Klasse und kämpfte gegen Ricky Carmichael während einer fantastischen Saison, die er nur mit 7 Punkte Rückstand auf den Titel hinter RC abschloss.

Reed gewann den 250ccm SX Titel im nächsten Jahr und gewann 10 von 17 Runden der Serie. Reed blieb in den nächsten Saisons wettbewerbsfähig und bildete 2007 sein eigenes privates Team neben Yamaha, im dem Namen L & M Racing. Reed fing an, einen Ruf in der Industrie zu erhalten und wurde dafür bekannt, Dinge auf seine Art oder gar nicht zu tun. 2009 wechselte Reed zu Factory Suzuki und kehrte nach zweijähriger Pause in den MX-Rennsport zurück. Er gewann die AMA Motocross-Meisterschaft in Runde 10 der Serie und gewann damit den ersten Outdoor-Titel seiner Karriere.

Nach einem harten und verletzungsbedingten Jahr mit Factory Kawasaki im Jahr 2010 kehrte Reed rachsüchtig im Jahr 2011 mit seinem eigenen privaten Team mit dem treffenden Namen TwoTwo Motorsports zurück. Reed kämpfte in diesem Jahr um die SX-Meisterschaft und landete mit nur 4 Punkten in der Saison auf dem zweiten Platz. In den nächsten Jahren übernahm Reed die Rolle des "People's Champions" unter den SX & MX-Fans, kämpfte und gewann mehrere Siege, musste aber auch einige schwere Verletzungen hinnehmen, die ihn aus der allgemeinen Titelkonkurrenz heraushielten.

Ende 2015, nachdem er seinen Einsatz für TwoTwo Motorsports endgültig eingestellt hatte, kehrte Reed mit Factory Yamaha, der Marke, mit der er 2002 seine Karriere in den USA begann, zurück. Mit mehreren Podestplätzen im Jahr 2016 kam Reed 2017 mit einem verjüngt Gefühl zurück und bereit, weitere Siege in den kommenden Jahren zu verfolgen.
Mehr sehen...
Interview Questions
Welche ist deine Lieblingstrecke? In meiner Heimatstadt

Was ist dein unvergesslichster Karriere-Moment? Als ich meinen ersten australischen SX Champion gewann

Was sind deine Hobbies? MTB und Fußball
Mehr sehen...
Career Highlights
2009

Australian SX Champion

AMA Athlete of the Year

AMA National 450 Champion

Monster Energy Triple Crown MX Champion

2008

Australian SX Champion

AMA/FIM World SX Champion

2004

AMA Supercross Champion

2003

FIM World SX Champion

2002

AMA East Coast Lites SX Champion

2000

Australian SX Champion

1999

Australian SX Champion